By Tobias Kleiner, Prof. Dr. Alfred Kötzle

Tobias Kleiner analysiert im Rahmen einer theoriegeleiteten empirischen Untersuchung die Anwendungspraxis und Ziele der Kundensegmentierung im Privatkundensegment von Banken.

Show description

Read or Download Ansätze zur Kundensegmentierung und zu deren Implementierung im Finanzdienstleistungssektor : Eine empirische Analyse im Privatkundensegment von Banken PDF

Best german_3 books

Optimale Prozessorganisation im IT-Management : ein Prozessreferenzmodell für die Praxis

Optimierung - ein Dauerbrenner: In IT-Organisationen liegt eine Vielzahl von Basisinformationen vor. Doch wie werden diese in einsetzbare Prozesse umgewandelt? Wie werden sie strukturiert und verknüpft, welche Schnittstellen sind zu berücksichtigen und wie präsentiert sich die gesamte Prozessstruktur?

Dimensionen Europäischer Wasserpolitik: Band 2 Eurowater 2 Themenberichte

Regionale Unterschiede innerhalb der ecu im Umgang mit der Ressource Wasser beruhen zum einen auf unterschiedlichen hydrogeologischen Gegebenheiten, zum anderen aber auch auf Unterschieden in den Gebrauchsgewohnheiten aufgrund spezifischer historischer, legislativer und institutioneller Voraussetzungen.

Additional resources for Ansätze zur Kundensegmentierung und zu deren Implementierung im Finanzdienstleistungssektor : Eine empirische Analyse im Privatkundensegment von Banken

Example text

37 f. Schäfer (2006), S. 14. Schäfer (2006), S. 14. Vgl. Schäfer (2006), S. 14; Steevens (2006), S. 1. Vgl. Schäfer (2006), S. 14. 96 Vor diesem Hintergrund kann eine wissenschaftliche Untersuchung zur Kundensegmentierung in diesem Segment einen wesentlichen Erkenntnisgewinn liefern. 2 Untersuchungsziele Die vorliegende Untersuchung verfolgt für das Erkenntnisobjekt der Kundensegmentierung im Privatkundensegment von Banken zwei Ziele: x die Ermittlung von Anwendungspraxis und Zielen der Kundensegmentierung sowie x die Analyse der Beziehungen zwischen den Entscheidungskomponenten in der Kundensegmentierung (Gestaltung, Ziele und Situation der Kundensegmentierung).

21. Vgl. Mayring (2002), S. 146. B. Untersuchung von MEADOWS und DIBB zur Implementierung von Segmentierungsansätzen in Finanzdienstleistungsbetrieben124) konnten in der vorliegenden Arbeit alternative Lösungswege überprüft werden und die Ergebnisse zu einem ganzheitlichen Bild zusammengesetzt werden. 122 123 124 Vgl. Emmelhainz/Kavan (1999), S. 161 ff. Vgl. Bielski (2006), S. 45 ff. Vgl. Meadows/Dibb (1998), S. 45 ff. “125 HENRY FORD I 3. 1 Übersicht über die Anbieterstruktur Das Bankensystem in Deutschland gliedert sich in zwei Ebenen.

Vgl. auch Schulz (1995), S. 78. eine geeignete Definition der Kundensegmentierung für die vorliegende Arbeit abgeleitet werden kann, ist noch ein anderer Blickwinkel zu beleuchten – die Abgrenzung strategischer Geschäftsfelder. 2 Definition und Abgrenzung strategischer Geschäftsfelder Die Abgrenzung strategischer Geschäftsfelder stellt einen zweiten Ansatz zur Strukturierung von Märkten und Kunden dar. ] organisatorische Subsysteme der Unternehmung dar, welche mindestens ein strategisches Geschäftsfeld als Produkt-/Markt-Bereich, für das eine einheitliche Wettbewerbsstrategie definierbar ist, umfassen“47.

Download PDF sample

Rated 4.51 of 5 – based on 28 votes